„Gesundheitsreform“. Bundesländer und Kassen versprechen dem Bund, PatientInnen nicht mehr an den jeweils anderen abzuschieben

Auf dem APA-Foto von Helmut Fohringer, das nach der Einigung über die Gesundheitsreform zwischen Bund, Ländern und Krankenkassen aufgenommen wurde,

Einigung Gesundheitsreform mit VertreterInnen der Krankenkassen (Schelling,Reischl) der Ministerien (Fekter, Stöger) und der Bundesländer (Wehsely, Pühringer). Foto: APA, Helmut Fohringer
Einigung Gesundheitsreform mit VertreterInnen der Krankenkassen (Schelling, Reischl) der Ministerien (Fekter, Stöger) und der Bundesländer (Wehsely, Pühringer). Foto: APA, Helmut Fohringer

suchen Sie vergeblich nach VertreterInnen der PatientInnen, der Pflege und der ÄrztInnen.

LH Pühringer stellt fest, dass noch Ausarbeitungen der Einigung in den Ländern notwendig sind. In einem  Nebensatz wird erwähnt, dass sich ÄrztInnenvertreterInnen ohnehin in den Bundesgesundheitskommissionen und in den dann zu kontaktierenden Landesgesundheitsplattformen befinden.

LH Platter (dzt. Chef der LH-Konferenz) hat die LändervertreterInnen noch vor Weihnachten 2012 nach Innsbruck zu einem ersten Treffen zur weiteren Ausarbeitung der Gesundheitsreform eingeladen.

Link: Der ORF berichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s